Hauptinhalt

Grußwort des Innenministers

Das Bild zeigt den sächsischen Innenminister Prof. Dr. Wöller im Portrait.
Prof. Dr. Roland Wöller, Staatsminister des Innern Sachsen  © SMI

Sicherheit ist ein grundlegendes Bedürfnis des Menschen und deren Gewährleistung eine große Herausforderung für den Staat.

Die Polizei ist zunächst der wichtigste Garant für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Sicherheit ist aber auch eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die uns alle angeht. Und dabei kommt den Kommunen eine maßgebliche Rolle zu. Besonders die Diskrepanz zwischen dem Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger und der tatsächlichen Lage macht deutlich, dass in den Kommunen als soziale Aktionsräume viel früher angesetzt werden muss, um negativen Entwicklungen entgegen zu wirken. Und so vielfältig deren Ursachen sind, so vielfältig gestalten sich auch die Lösungen, um Probleme möglichst gar nicht erst entstehen zu lassen. Dabei ist Prävention keine zusätzliche Aufgabe, sondern ein Ansatz, der uns hilft, bedarfsorientiert neue Sicherheitsstrategien auf lokaler Ebene zu entwickeln und damit den sozialen Zusammenhalt einerseits und die gesellschaftliche Teilhabe andererseits, vor allem die individuelle Zufriedenheit zu fördern.

Vor diesem Hintergrund will die Sächsische Staatsregierung die Kommunale Prävention stärken und hat dazu bereits verschiedene Bausteine entwickelt wie bspw. die Förderrichtlinie Kommunale Prävention zur Unterstützung des Auf- und Ausbaus kommunaler Präventionsstrukturen. Dafür stehen im kommenden Doppelhaushalt 2019/2020 jährlich 1,3 Millionen Euro Landesmittel zur Verfügung. Mit der „Allianz Sichere Sächsische Kommunen“ (ASSKomm) sollen neue Impulse gesetzt werden, um gemeinsam mit Kommunen, Freistaat und Gesellschaft  die Prävention vor Ort voranzutreiben. Mit ASSKomm sollen sämtliche bestehende oder noch zu entwickelnde Bausteine zu einem Baukastensystem für Kommunale Prävention zusammengeführt werden, aus welchem sich die Kommunen je nach individueller Bedarfslage bedienen können.

Ihr Roland Wöller
Staatsminister des Innern

zurück zum Seitenanfang